Nach oben Vorführung Hornlautsprecher Röhrenverstärker Schallplatte PAPAGENO Wild One II Famulus II Miro TAD Supravox Gebrauchte Systeme Lautsprecherkabel Entwicklung Galerie Links Impressum/AGB Rückgabe/Altgeräte

 

Galerie

In der Galerie stellen wir einige Arbeiten vor, die einen kleinen Überblick über individuelle Lösungen geben, die unter dem Dach der Hornfabrik möglich und seit 1990 entstanden sind. Wir sind für alle Ihre Klang- und Designwünsche offen.

 

Wild One II

Wild One II

Für die diesjährigen westdeutschen HiFi-Tage haben wir eine Wild One II mit exklusiven Treibern von TAD und YAMAHA bestückt.  Als Superhochtöner kam unser Bronzehorn zum Einsatz, das von einem TAD 703 mit Berrylium-Membran und Kobaltmagneten angetrieben wurde. Mit der Möglichkeit, das Baßhorn der Wild One bedämpfen zu können, war auch in einem kleinen Hotelzimmer eine adäquate Basis zu erreichen, die den sensationellen Klang dieser Treiberbestückung zur Geltung kommen ließ.

 

Rack

Das neue Rack der Hornfabrik, das optisch hervorragend zu unseren Holzhörnern paßt. Der extrem stabile Aufbau kann auch schwerste Geräte aufnehmen. Die Fachhöhe ist anpaßbar, so dass auch höher bauende Röhrenverstärker genug Luft zur Wärmeabfuhr nach oben haben. Die obere Platte ist für Plattenspieler und CD-Spieler schwingend aufgehängt, so dass die mechanische Anregung  durch diese Geräte, aber auch die Anregung der Geräte selbst minimiert wird. Die Rückseite des  Racks ist für die Verkabelung komplett offen.

 

 

Lucky II

Ein Kundenaufbau einer Lucky II. Die Lucky II hat im Vergleich zur Lucky ein höherwertiges Aluminium-Hochtonhorn und eine bessere Frequenzweiche . Das überarbeitete Breitbandchassis im Baßhorn ist identisch. Damit erreicht die Lucky einen deutlich feineren Klang.

 

Famulus II

 

 

Auf dem Analog Forum 2015 wurde der neue Hornlautsprecher Famulus II präsentiert. Der Kalottenhochtöner mit Hornschallführung mit reduzierter Bündelung und die variable Bedämpfung des Baßreflexgehäuses haben diesen Hornlautsprecher im kleinen Hotelzimmer prächtig aufspielen lassen. Die Zuhörer waren überrascht, weil man bis zu einem Hörabstand von unter zwei Metern problemlos die Dynamik des Hornlautsprechers genießen konnte.

Mit dem Hornfabrik-Vorstufenprojekt wurde eine Röhrenvorstufe mit extrem aufwendiger Schaltung und einem exorbitanten Netzteil vorgestellt.

 

Famulus II

 

 

Modulares Vierwegehorn DAVID

Dieses Vierwegesystem ist im Kundenselbstbau aus einem großen DAVID-Dreiwegesystem entstanden, wurde durch ein einseitiges Subwooferhorn und ein Tiefmitteltonhorn ergänzt. Dieses Hornsystem hat sich zu einem der FANFARE sehr ähnlichem System gemausert.

 

Wild One II

 

Auf den Westdeutschen HiFi-Tagen 2015 hat der seit vielen Jahren bewährte Hornlautsprecher Wild One II für Furore gesorgt. Vorgeführt wurde mit Röhrenelektronik von Lyric. Im Pro-Ject Signature war ein Ortofon Windfield im Einpunktarm montiert.

 

Wild One II

 

Vierwegesystem Wild One II

 

Die teilaktive Wild One II in der Vierwegevariante mit aktivem Baßhornsubwoofer ist in feines Satin Nuss Furnier eingepackt. Diese Version ist aus einer Dreiwege-Wild One II entstanden.  Durch das modulare Prinzip wird das Baßgehäuse der Dreiwege-Variante als Subwoofer eingesetzt und mit passenden Seiten ausgestattet. Die ursprünglichen Seiten nehmen ein neues Satellitengehäuse  mit Tiefmittelton-, Mittelton- und Hochtonhorn auf. Im Tiefmitteltonbereich ist das sensationelle Hornfabrik-Supravox-Chassis 285-2000 HF mit riesigem ALNICO-Magnet und superleichter Membran eingesetzt. Die restliche Bestückung dieses Hornlautsprechers beruht auf TAD-Treibern. Der Wirkungsgrad der Vierwege-Wild One II in dieser Version beträgt atemberaubende 108 dB/W/m. Der maximale Schalldruck erreicht nahezu Livecharakter mit mehr als 125 dB. Die extrem neutral und explosiv dynamisch klingenden Holzhörner garantieren vom leisen Musikhören bis hin zu großorchestralen Auftritten reines Hörvergnügen.

 

Heimkinosystem

 

Bei diesem Kundenaufbau ist ein Vierwegesystem mit aktivem Subwoofer in ein Heimkinosystem integriert. Der Tiefmitteltonbereich ist nicht horngeladen, so dass die restlichen Lautsprecher des Kinosystems lediglich hochwirksame Lautsprecher sein müssen und es gerade noch ohne Hörner geht. Dadurch läßt sich eine hervorragende Musikanlage mit immerhin 95 dB/W/m Wirkungsgrad in ein Heimkinosystem integrieren. Für den Baß werden zwei  weit nach unten reichende Baßreflexgehäuse eingesetzt.

 

 

Tornado

 

Ein Hornsystem Tornado mit 15“-Baß und Kugelwellenholzhorn. Dieses System ist unmittelbar für den Ausbau zum Vierwegehorn vorgesehen. Dazu ist der Hochtöner nicht im Baßhorn integriert, so dass das Baßhorn unmittelbar als Subwoofer eingesetzt werden. Die Mittel-Hochton-Einheit wird beim Vierwegesystem  lediglich auf den Satelliten umgesetzt.

 

Miro II

Die Miro II auf dem Analog-Forum 2014. Vorgeführt mit einem Pro-Ject Signature Plattenspieler mit dem sensationellen Ortofon Anna. Dazu von Cayin die 880-Monos, die Vorstufe SC-10 und der Prototyp der Lyrik-Phonostufe.

 

Miro

 

Miro II

 

Die Miro II mit Kernesche-Holzapplikationen und grauer Lackoberfläche. Im Baß spielt der neue Hornfabrik-Baßlautsprecher mit kräftigem Alnicomagnet und superleichter Papiermembran. Die individuelle Anpassung an den Hörraum kann über die Pegelung der Treiber und die Bedämpfung des Basshornes erfolgen. Zudem kann das Holzhorn phasenrichtig eingestellt und geneigt werden.

 

 



 


 

Wild One II

Eine traumhafte Wild One II mit kompletter TAD-Bestückung. Das 54cm-Mitteltonhorn wird von einem Zweizöller TD 4001 angetrieben. Im Hochtonhorn kommt unser Alu-Horn zum Einsatz. Die Frequenzweiche wurde entsprechend hochwertig – zu den Treibern passend – ausgeführt. Das klangliche Ergebnis ist etwas besonderes, eine Offenbarung für hervorragende Anlagen, die man mit einem solchen Hornlautsprecher neu bewertet. Das ausgefallene Satin-Nuß-Furnier auf den Seiten unterstreicht optisch die klangliche Ausnahmeposition der Wild One II.

Wild One II

 


David
(in einem Heimkino)

In einer Kundenanwendung aufgebautes Stereosystem mit Subwoofer, das gleichzeitig auch als Heimkinoanlage dient. Beim Musikhören steht der Bildschirm in einer Parkposition und die Musikwiedergabe läuft über das Hornsystem DAVID und einem aktiven Monosubwoofer.
Für den Kinobetrieb wird der Bildschirm in die Mitte gestellt.

 

Callas

 

Die Lautsprecherfamilie CALLAS zeichnet sich durch die Verwendung älterer Chassislegenden aus. In der dargestellten Version sind es alte Isophon P37/30A mit Alnico-Magnet, JBL 077 Schlitzstrahler und ALTEC-Treiber an Holzhörnern. Mit diesen Zutaten entsteht ein Klangbild, das mit CAD-glatt-gebügelten Lautsprechern modernerer Herkunft nichts zu tun hat, dafür kann man sich in den Klang eines solchen Lautsprechers regelrecht verlieben…und es auch für ganz lange bleiben.

 

Wir lassen deshalb auch für unsere Entwicklungen Chassis und Treiber herstellen, die die Gene dieser alten Legenden im Luftspalt tragen.

 

 

Papageno

 

Die Hornfabrik hat eine neue Papageno auf der High-End 2014 vorgestellt. Mit einem Wirkungsgrad von ca. 106 dB/W/m und den konsequent entwickelten, schweren Kunststoffhörnern spielt das Hornsystem Papageno souverän, harmonisch und explosiv dynamisch. Durch den teilaktiven Subwoofer harmoniert dieses Hornsystem mit den feinsten Röhrenverstärkern und kann auch von OTL-Röhrenverstärkern problemlos angefeuert werden. Auf der High-End 2014 mit Atma-Sphere Verstärkern, die wir auf Anfrage mit einem auf den Wirkungsgrad der Hornsysteme optimierten Geräuschspannungsabstand anbieten.

 Neues Hornprojekt

Videoaufzeichnung auf der High-End 2014 von AV Showrooms Terry Eringi

-> Youtube

 

Miro

 

Auf der High-End 2014 hat unser Hornlautsprecher MIRO bei Rike-Audio aufgespielt. Für den großen Single-Ended Röhrenverstärker eine besonders leichte Last, weil der Wirkungsrad mit 96 dB/W/m paßt und ein völlig unkritischer Impedanzverlauf mit jedem (Röhren-)Verstärker harmoniert.

 

Miro

 

Hornsystem Fanfare

Das Hornsystem Fanfare hat sich in kürzester Zeit beim Kunden herausgeputzt und geht mit Riesenschritten seiner Vollendung entgegen. Die letzte Ausbaustufe sind Subwoofer-Baßhörner mit TAD-Baßtreibern, die bereits für einen Umbau zu noch größeren front-loaded Baßhörnern vorgesehen sind. Wünschen wir dem Kunden möglichst bald einen Hörraum, in dem er diesen Traum umsetzen kann. Wir stehen bereit….

 

 

 

Miro (Bausatz)

 

Wir stellen unseren neuen Bausatz MIRO vor. Dieser Hornlautsprecher hat die Hornöffnung nach hinten, so dass ein einfacherer Gehäuseaufbau im Selbstbau realisiert werden kann.

Das Dreiwegesystem verfügt über einen 12“-Baß in einem rear-loaded Baßhorn, ein 29cm-Mitteltonhorn mit 1“-Druckkammertreiber und ein Hochtonhorn. Alle Systeme sind paarweise selektiert und die Weiche  1.Ordnung (6dB) individuell darauf abgestimmt. Der Hornlautsprecher erreicht einen Wirkungsgrad von ca. 94 dB/W/m. Der Baß ist impulsiv und durch das lange Baßhorn – insbesondere bei Wand- oder Eckaufstellung – beeindruckend tief.

Das Baßgehäuse ist 110 cm hoch, 40cm breit und 62 cm tief.

Das Hornsystem wird es zukünftig auch als Version mit besserer Bestückung bis hin zu einem Kugelwellenholzhorn geben. Selbstverständlich werden wir die MIRO in einer sehr hochwertigen Bestückung auch als Fertiglautsprecher anbieten. Sowohl mit dem abgebildeten Multiplexgehäuse als auch in weiteren Gehäusevarianten.

Miro

 

 

Fünfwegehornsystem
Fanfare

 

Unsere Hornsysteme passen sich den Ansprüchen unserer Kunden an. Aus dem Vierwegehornsystem ist durch das Einfügen eines zusätzlichen Hochtöners mit Holzhorn ein Fünfwegesystem entstanden. Zudem wurde auch die Qualität der Bestückung durch die Verwendung von TAD-Treibern und unserem Bronzehorn signifikant gesteigert.

 

 

 

Tornado (mit Holzhorn)
 

In einem Kundenaufbau entstandene Tornado, die durch das Holzhorn und die Bestückung nahezu identisch der Wild One II wurde.
Diesem Prinzip entsprechend können alle unsere Bausätze mit den Holzhörnern und einer höherwertigen Bestückung ausgerüstet werden.
Individuelle Lösungen sind jederzeit möglich.

 

Daddy Cool II

Das neue Tiefmitteltonhorn Daddy Cool II ist fertig.
Im Unterschied zum bisherigen Daddy Cool wird die II-Version nicht mehr mit einem Konustreiber, sondern mit Druckkammertreibern angetrieben. Dadurch erreicht dieses Horn einen noch höheren und steileren Impuls und klingt sensationell „live“.
Das Horn hat einen Durchmesser von 120 cm, ist 200 cm lang und ca. 450 kg schwer. Es wird von zwei 4-Zoll-Druckkammertreiber angetrieben und erreicht einen Wirkungsgrad von 117 dB/W/m. Der maximale Schalldruck beträgt 140 dB. Nahezu ideal arbeitet dieses Horn zwischen 80 und 300 Hz, optimal bis 500 Hz.
An der 300 cm hohen Satellitenkonstruktion arbeiten wir gerade. Der Satellit bekommt die weiteren passenden Hörner mit 78 cm, 48 cm, 24 cm und 10 cm Durchmesser. Der dazugehörige Subwoofer wird als raumintegriertes System ausgeführt.

 

 

Wild One II

 

Eine Wild One II auf dem Analog-Forum 2013 in Krefeld. Das System hat sich in einem 15m² großen Raum bewährt und gezeigt, in welch kleinen Räumlichkeiten ein solches Horn spielen kann. Dazu trägt die Bedämpfung des Baßhornes bei, die man im Hörraum des Kunden optimieren kann.

 

 

 

Wild One II

 

Die neue Wild One II steht am Start. Mit großem Mitteltonhorn und exklusivem Druckkammertreiber, Hochtonhorn mit starkem Antrieb, einem Supravox-16“-Baß mit besonders leichter Membran und einer fein austarierten Frequenzweiche verfügt die Wild One II über 98 dB/W/m Wirkungsgrad und kann bereits mit kleinen Verstärkern für Furore sorgen. Die Furniere auf den Seitenteilen können individuell ausgewählt werden. Die farbliche Lackierung des Baßgehäuses wird entsprechend angepaßt. Ein ausgewachsenes Hornsystem der Hornfabrik – mit explosiver Dynamik und harmonischer Wiedergabe.

 

Wild One II

 

 

 

Wild One

Unser klassisches Hornsystem „WILD ONE“ mit 15“-Baß, Hochtonhorn und einem Kugelwellen-Holzhorn mit 54 cm Durchmesser. Auf dem Analog-Forum am 02./03.11.2013 in Krefeld werden wir die „WILD One II“ mit neuem Design vorstellen. Es wird aber auch weiterhin diese Ausführung geben, weil das mit Bienenwachs gewachste Multiplex sich in gerade aktuelles ökologisches Wohnambiente nahtlos einfügt. Durch das große Mitteltonhorn wird der Baß im Mitteltonbereich sehr früh entlastet und die explosive Dynamik noch einmal deutlich hervorgehoben.

 

 

 

Vierwegehornsystem

 

Hornsystem mit Dreiwege-Hornsatellit und aktivem Subwoofer in Onken-Technik. Der Wirkungsgrad dieses Systems liegt bei ca. 104 dB/W/m bei unkritischem Impedanzverlauf des Satelliten von 8 Ohm. Die Teilaktivlösung des Basses erlaubt die Anpassung (Übernahmefrequenz, Pegel, Phase, Tiefbaßverstärkung mit Einsatzfrequenz- und Pegeleinstellung) auch in schwierigen Räumen. Der Baßkonstruktion entsprechend wird ein tiefreichender, satter und trotzdem kontrollierter Baß erzeugt. Ein im Satelliten integriertes rearloaded Baßhorn erlaubt eine tiefe Übernahmefrequenz zum Subwoofer und erleichtert die Einstellung des Systems im Hörraum.

 

 

Aktuelle PAPAGENO in der Vorführung

 

FANFARE

 

Fanfare mit einfachem Multiplexgehäuse, bestückt mit Bronze-Hochtonhorn. Als Baßtreiber arbeitet ein 15“-Baß mit leichter Papiermembran in einem rückwärts geladenem Baßhorn. Das Mitteltonhorn wird von einem 2“-Druckkammertreiber angetrieben. Der Wirkungsgrad des Systems beträgt 98 dB/W/m.

 

PAPAGENA II

 

Die neue Papagena II mit 16“-Baß ist fertig. Es ist die etwas wirkungsgradstärkere Version der Papagena. Der Wirkungsgrad steigt auf ca. 97dB/W/m an. Die Erweiterbarkeit zur Papageno ist selbstverständlich uneingeschränkt gegeben. Die Papagena II kann noch leichter mit Röhrenverstärkern angesteuert werden.

 

 

Die neue Papageno wurde mit unserem neuen Hochtöner ausgestattet, der neben der bisherigen Ausstattung wahlweise eingesetzt werden. Das Hochtonhorn kann wahlweise in der Hornfarbe lackiert oder in der Alu- oder Bronzeversion verwendet werden kann, so daß in Kombination mit der Holzoberfläche interessante Designmöglichkeiten entstehen.

 

Eine PAPAGENO auf dem Analogforum 2011 in Krefeld.
Auf dem Analogforum 2012 werden wir mit einer PAPAGENA mit 16“-Baßbestückung und einem vergrößerten Baßmitteltonhornring vorführen.
 

 

     

 

Die besten Dinge kann man immer noch verbessern.

Unsere neuen Hochtöner mit Bronze- oder Aluminiumhorn. Selbstverständlich mit der Hornfabrik-Kontur
 

 
  TAD  

Nach zweijähriger Einwicklungs- und Bauzeit präsentieren wir unser neues
                                                Elefantenhorn
        DADDY COOL.
Dieses wellenoptimierte Tiefmitteltonhorn überträgt von 60 Hz bis zu 300 Hz nahezu ideal, optimal bis 500 Hz. Der Übergang zu einem großen Hornsubwoofer gestaltet sich besonders einfach. Geladen wird es mit speziell für uns oder von uns selbst hergestellten 12-Zöllern mit ALNICO-Magnet. Der Wirkungsgrad beträgt bis zu 112 dB/W/m und der Maximalschalldruck kurzzeitig bis zu 128 dB. Ein Horn hat ein Gewicht von über 320 kg.

 

Bisher haben wir ein Mitteltonhorn in einer Kunststoffausführung angeboten, die eine farbige (Metallic-) Lackierung ermöglicht hat, um Designwünschen gerecht zu werden. Daraus ist die Idee entstanden, ein komplettes Hornsystem mit den Kunststoffhörnern zu bestücken, um auch in einem besonderen Wohnambiente bestehen zu können. Diese Hörner sind aus einem speziellen, besonders schweren Akustikwerkstoff. Damit erreichen wir auch bei Kunststoffhörnern eine hohe Neutralität und Klangfarbenschönheit

Neues Hornprojekt

Größere Ausbaustufe, im Rahmen der für horn-kultur in Bornheim aufgebauten MK-Linie

Gesamtanlage mit passenden Gerätefronten und Rack.
Für jedes Gerät sind im Rack gedämpfte Basen eingebaut.
Preise auf Anfrage, in allen Designs passend zu den Hörnern lieferbar.
 

Große Fanfare-Ausbaustufe mit teilaktiven Baßsystem,
furnierte Gehäuse in allen Furnierarten lieferbar

4-Wege-Hornanlage zusammengestellt mit vorhandenem Klipschorn als Subwoofer

 

kleinste Fanfare-Ausbaustufe als Passivsystem

 

Die Möglichkeit, Tiefmitteltonhörner mit rechteckigem Querschnitt zu gestalten, eröffnet neben einem interessanten Design auch einen grundsätzlich kostengünstigeren Aufbau. Zur Raumanpassung können mehr Baßsysteme oder eine Teilaktivlösung integriert  werden.

Exzellenter Kundenaufbau
eines Bausatzsystemes
Nächste Ausbaustufe des Kunden, erkennbar die beiden Ecksubwoofer

Ausbaustufe der Wild One, mit Subwoofer in ein Heimkinosystem integriert

4-Wege-Fanfare

Richtig großes Hornsystem mit 5-Wege-Satellit und aktiven Subwoofer- und Infrabaßsystem

Callas

Eckhorn in roher MDF-Ausführung

Auch bei uns eine Ausnahmesituation:

Zwei Paare Cayin 850 MK II mit voller Aufrüstung zum Quercheck

 

 

 

 

Aufwendige Tiefmitteltonweiche mit Enzerrung
(CD zum Größenvergleich)

Frequenzweiche für größeres Hornsystem

 

Frequenzweiche mit exklusiven Kondensatoren im Birke-Multiplex-Gehäuse;
gleiches Design wie das zugehörige Hornsystem

 

 

 

Kreative Möbel für den Hörraum sind ebenso möglich, beispielsweise ein Plattenschubschrank, bei dem jeweils die Schubladenfront durch eine LP dargestellt wird.

 

Öl- und Acrylfarbenbilder entstehen auch unter unserem Dach.

 

Bewegliche Raumdämpfer,

Holzdesign und Stoffbespannung nach Wunsch.

 

 

Kunststoffhörner in allen RAL-Farben

ca. 46 cm Durchmesser, ca. 12 Kg schwer